Portugal schlägt Kroatien klar

Die Favoriten sind ihrer Rolle in der Nations League zum Auftakt gerecht geworden: Vor allem Titelverteidiger Portugal überzeugte - auch ohne den kurzfristig fehlenden Cristiano Ronaldo. Der Europameister siegte am Samstag in Gruppe 3 der Liga A gegen den WM-Zweiten Kroatien mit 4:1.

Die Favoriten sind ihrer Rolle in der Nations League zum Auftakt gerecht geworden: Vor allem Titelverteidiger Portugal überzeugte - auch ohne den kurzfristig fehlenden Cristiano Ronaldo. Der Europameister siegte am Samstag in Gruppe 3 der Liga A gegen den WM-Zweiten Kroatien mit 4:1.

Ronaldo musste wegen einer Infektion am Zeh passen, laut Medienberichten nach einem Bienenstich - und demnach weiter auf seinen 100. Länderspieltreffer warten. Von der Tribüne aus sah der 35-Jährige eine spielfreudige portugiesische Mannschaft. Kurz vor der Pause erzielte João Cancelo mit einem sehenswerten Linksschuss die hoch verdiente Führung (41.), nach der Pause legten Diogo Jota (58.) und João Félix (70.) nach. In der Nachspielzeit verkürzte Bruno Petkovic (90.+1) für die enttäuschenden Kroaten, ehe der kurz zuvor eingewechselte André Silva (90.+4) von Eintracht Frankfurt den Schlusspunkt setzte.